Schulungen / Seminare

Die Bandbreite an fundierten, medizinisch relevanten und praxisorientierten  Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Pferdetherapeuten ist mittlerweile, vor allem in den Bereichen der Manuellen Therapie, erfreulich groß.

Permanent erfolgt dabei der Hinweis, dass die korrekte Bewegung des Pferdes für den langfristigen Therapieerfolg manueller Praktiken maßgeblich ist.

 

Obwohl Interesse und Nachfrage sehr groß sind, gibt es bislang für Therapeuten nur wenige Möglichkeiten sich auf dem Gebiet der Bewegungstherapie tatsächlich praktisch weiterzubilden.

Die Bewegungstherapie bleibt damit einigen wenigen Spezialisten überlassen, die wahlweise in mühevoller, langwieriger Arbeit tradierte, aus der Bewegungslehre stammende physiologisch adäquate Techniken erlernt haben, oder aber, basierend auf ihrer persönlichen Erfahrung, eigene neue Techniken entwickelt haben.

 

In der Seminarreihe „Wege in die Balance“ werden die teilnehmenden Therapeuten gezielt im Erkennen und Verbessern pathologischer Bewegungsabläufe analog zu Anatomie und Bewegungsphysiologie geschult und erlernen an Patienten den sinnvollen, physiologisch korrekten Einsatz von Lektionen aus der traditionellen Reit- und Bewegungslehre als Basis für die praxisrelevante, therapiebegleitende Bewegungstherapie von Pferden.

 

Bei Interesse oder Fragen zu diesen Lehrgängen kontaktieren Sie mich bitte direkt, oder wenden sich an den Organisator der Seminarreihe www.Hufbalance.de

Im Rahmen der Weitergabe der überlieferten klassisch-barocken Reiterei gebe ich regelmäßig Wochenend-Kurse für Reiter mit ihren eigenen Pferden an ihren jeweiligen Ställen.

 Das Wochenend-Seminar „Wege in die Balance“ richtet sich sowohl an Reiter, die sich speziell für die klassisch-barocke Reitkunst interessieren, genauso aber auch an alle Reiter, die auf pferdgerechte, gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Weise reiten möchten und sich feine Hilfengebung und einen ausbalancierten Sitz, kurz Reiten in Harmonie und Balance, zum Ziel gesetzt haben.

Reiter und Pferde jeden Ausbildungsstands und alle Pferderassen sind herzlich willkommen.

 

Der Theorieteil findet als Gruppenunterricht statt, der Reitunterricht wird ausschließlich im Einzelunterricht abgehalten um maximal auf die individuellen Bedürfnisse und Fragen eines jeden Pferd-Reiter Paares eingehen zu können. Auf Wunsch gebe ich gerne auch Kurse zu speziellen Themen.

 

 

 

Das Intervalltraining wurde aus der humanen Sportmedizin in die Pferdemedizin übernommen, um Patienten im Rahmen ihres individuellen Reha-Programms nach Erkrankungen oder Verletzungen, effizient in kurzer Zeit muskulär und konditionell wieder aufzubauen.

Im Equinen Intervalltraining kommt neben der Einhaltung des Intervallsystems aus Leistungs- und Erholungsphasen vor allem der physiologisch korrekten Dehnungshaltung des Pferdes an der Longe die tragende Rolle zu. Diese Körperhaltung stellt die zwingende Basis für den sinnvollen und symmetrischen Muskelaufbau dar.

Das Tages-Seminar „Wege in die Balance – Intervalltraining“ richtet sich sowohl an Reiter, die ihr Pferd nach verletzungs- oder krankheitsbedingten Ruhephasen wieder antrainieren und aufbauen wollen, aber auch an alle Reiter, die dauerhaft auf pferdgerechte, gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Weise physiologisch richtig longieren möchten.

Der Theorieteil findet als Gruppenunterricht statt, das Longier-Training  wird ausschließlich im Einzelunterricht  á 45 min abgehalten um maximal auf die individuellen Bedürfnisse und Fragen eines jeden Pferd-Reiter Paares eingehen zu können.

Ziele des Equinen Intervalltrainings:

  • Physiologisch adäquate Dehnungshaltung (ohne Ausbinder)
  • Gezielter Muskelaufbau (v.a. Rücken- und Sitzbeinmuskulatur)
  • Verbesserung von Schub- und Tragkraft der Hinterhand
  • Optimierung der Gangdynamik in den Grundgangarten
  • Aktivierung der dorsalen Kette (die Pferde lernen sich selbst über Rücken und Hals ausbalanciert zu tragen)

 

Bei Interesse oder Fragen zu den Seminaren kontaktieren Sie mich bitte einfach direkt unter   0179 109 54 54   oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

Menü schließen
Don`t copy text!